Mein Name ist
Hannes Leitlein

ich fotografiere, gestalte & texte

Zeige Inhalte
Artikel

Mein Ja zum Recht auf Abtreibung

Frauen sind Menschen. Das ist so weit unstrittig. Die Menschenrechte sind ihnen sicher, auch wenn sich so mancher damit schwertut. Das Recht, eine ungewollte Schwangerschaft zu beenden, also über ihren eigenen Körper zu verfügen, wird ihnen in Deutschland dennoch verwehrt. Abtreibung ist nach §218 Strafgesetzbuch illegal und steht seit 1871 in einer Linie mit anderen Tötungsdelikten. Eine Abtreibung ist erst seit 1995 unter Voraussetzungen straffrei, die an Zeiten erinnern, in denen Frauen ohne Vormund nicht aus dem Haus gehen durften. Frauen, die sich entscheiden, ihre Schwangerschaft zu beenden, widerfährt Gnade, nicht Recht. Das muss sich ändern! Weiterlesen

Artikel

Grundlagen der Fotografie

Alles in der Fotografie beginnt mit Licht. Irgendwie muss es auf einem lichtempfindlichen Material landen – ob nun Film oder Sensor. Wie es dort hinkommt, hat viel mehr mit Leidenschaft, Übung und Ausdauer zu tun, als mit der Technik. Einige Grundkenntnisse sind jedoch unerlässlich, um das Licht zu bändigen. Für einen Workshop habe ich diese zusammengefasst. Weiterlesen

Artikel

Christ & Welt Kollekte 07/2015

Sara Netanjahu sammelt Flaschen. Ungewöhnlich ist das nicht. Doch gegen die First Lady Israels wäre selbst ein König der Flaschensammler nur ein kleines Licht am Pfandautomaten. Seit es das Flaschenpfand gibt, streben Menschen danach. Die meisten von ihnen streifen durch die Innenstädte, um sich ihr mickriges Einkommen aufzubessern. In der Hoffnung auf das gläserne Gold gehen sie von Mülleimer zu Mülleimer. Greifen sie erfolgreich in die Tonne, sind sie auf einen Schlag ein paar Cent reicher. Doch manche geben sich damit nicht zufrieden. Weiterlesen

Artikel

Harte Prüfung

Wenn sich Heinrich Bedford-Strohm über etwas freut, dann schreibt er einen Beitrag bei Facebook. Dafür fliegen ihm die Likes nur so entgegen. Padford-Strohm, wie er wegen seiner Online-Aktivitäten genannt wird, ist bayerischer Landsbischof und seit November 2014 EKD-Ratsvorsitzender. Am 21. Januar um 21.36 Uhr schrieb er: „Bei der Landeskirchenratssitzung wurde viel besprochen, aber über eines habe ich mich besonders gefreut.“ Der Ansturm auf die Liste der „Anwärter fürs geistliche Amt“ sei im letzten Jahr um 20 Prozent gestiegen. In Anbetracht des Pfarrermangels klingt das wie eine gute Nachricht. Doch dieses Mal wollte niemand die Begeisterung des Bischofs so recht teilen. Weiterlesen

Artikel

WDR2-Beitrag zur Ebolakrise

Ebola kommt immer näher. Erst war es weit weg. Irgendwo in Afrika. Das Virus hatte mit Deutschland nichts zu tun. Bis eine Pflegerin in einem Krankenhaus in Spanien gestorben ist, die zuvor einen Missionar behandelte. Mit ihrem Tod war klar: Ebola könnte auch über Westafrika hinaus gefährlich werden. Für Europa. Für Deutschland. Für uns.  Weiterlesen

Artikel

WDR2-Beitrag zur Jahreslosung 2015

Wir sind endlich angekommen. Neun Stunden Flug, eine Nacht am Bahnhof, und vier Stunden Fahrt mit dem Auto von Chennai nach Vellore liegen hinter uns. Die Hitze Südindiens, die vielen Eindrücke der Reise, ich bin erschöpft. So viele Bilder, die ich sonst nur aus dem Fernsehen kannte: Kühe am Straßenrand, Menschen, die über Autobahnen laufen, Menschen, die auf der Straße schlafen, Linksverkehr. Weiterlesen

Artikel

Wegelagerer

Zwischen Reinhard Kardinal Marx und Heinrich Bedford-Strohm liegen keine fünf Fahrradminuten. Das ist die „Ökumene der kurzen Wege“, wie Bedford-Strohm seine Beziehung zum Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz bezeichnete. Doch welchen Weg wählte der neue Ratsvorsitzende, als er sich am vergangenen Samstagabend zum ökumenischen Antrittsbesuch auf sein Fahrrad schwang? Weiterlesen

Artikel

Ein öffentlicher Theologe

Alle lieben Heinrich Bedford-Strohm. Der neue Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) war schon vor seiner gestrigen Wahl der Kandidat der synodalen Herzen. Der bayerische Landesbischof gilt als brillanter Theologe und aufgeschlossener Seelsorger zugleich. Er bewegt sich gewandt auf politischem Terrain und sammelt mit seiner Facebook-Präsenz fleißig “Likes”. Er verkörpert, was er mit seiner Kirche erreichen will: Er ist ein öffentlicher Theologe. Weiterlesen

Artikel

Die sind doch alle so

Kennen Sie Afrika? Nein? Nicht so wichtig! Schließlich handelt es sich bei diesem Kontinent, der größer ist als Europa, China und die USA zusammen, eigentlich nur um ein kleines, überschaubares Land am Meer. In Afrika, da gibt es wilde Tiere, und die Menschen dort sind allesamt bettelarm. Das ist eigentlich alles, was sie über dieses Fleckchen Erde südlich von Italien wissen müssen. Ach ja, nicht dass wir’s vergessen: Der Afrikaner an sich ist im Gegensatz zum aufgeklärten Europäer auch noch durch und durch homophob.

Weiterlesen

Artikel

Rassistisches Hin und Her

Ob der Gaucho-Tanz rassistisch war, fragen sich jetzt alle. Er ist es nicht, sagen die Einen. Andere dagegen meinen, das hätten sich die Spieler sparen können, wo sie doch die ganze WM so integrativ geglänzt haben. Dieses Hin und Her, das gerade mit unzählbar vielen Kommentaren im Netz ausgefochten wird, zeigt: Es geht bei Rassismus auch um Deutungshoheit. Weiterlesen